Aktion "Gelbe Fahne ©"

Was ist die "Gelbe Fahne ©"

Immer mehr Menschen leben allein. Das birgt manchmal Risiken. Und damit zukünftig Schlagzeilen wie "Tote/r wochenlang oder sogar monatelang unbemerkt in der Wohnung" der Vergangenheit angehören, gibt es jetzt die Aktion "Gelbe Fahne ©". Sie macht schnell deutlich, wenn irgendetwas nicht stimmt. Wer sich an dieser Aktion beteiligen möchte, hängt die gelbe Fahne ganz einfach an die äußere Türklinke des Hauses oder der Wohnung. Das ist für die Nachbarn das Signal - alles ist in Ordnung! Selbstverständlich wird diese Aktion und das Procedere mit den interessierten Nachbarn zu Beginn abgesprochen und sollte auf Gegenseitigkeit beruhen, sonst funktioniert es nicht.

Was müssen Sie tun

Die gelbe Fahne wird in einem verabredeten Zeitfenster, zum Beispiel um 9.00 Uhr an die äußere Türklinke gehängt und um zum Beispiel 9.30 Uhr wieder abgehängt. Stellt der Nachbar, die Nachbarin morgens fest, dass die gelbe Fahne gar nicht benutzt wurde, sollte kurz nachgefragt werden, ob ein Hilfebedarf vorliegt. Vielleicht wurde sie einfach nur vergessen herauszuhängen. Eine kurze Nachfrage per Telefon oder an der Wohnungstüre bringt dann Gewissheit.

Für wen ist die "Gelbe Fahne ©" gedacht

Alleinstehende Menschen, beispielsweise in einem Mehrfamilienhaus lebend,können von dieser Aktion profitieren. Damit schnell gehandelt werden kann, empfiehlt es sich, dass jeder Nachbar, der sich an der Aktion beteiligt, eine Kunststoffhülle an die eigene innere Türklinke hängt. Hierhinein gehören zum Beispiel der Schlüssel des Nachbarn, bzw. der Nachbarin, wichtige Telefonnummern von der Rettung und Feuerwehr 112, Polizei 110, Giftnotruf,vom Hausarzt, Medikamente, chronische Erkrankungen, Patientenverfügung, Organspenderausweis, nächste Angehörige etc. Diese genannten Punkte sind nur ein Vorschlag und können ganz individuell ergänzt oder reduziert werden. Für den Notfall verbleiben diese Daten an der inneren Türklinke und sind sofort griffbereit.

Wenn ein Notfall vorliegt

Sollte tatsächlich ein Notfall vorliegen, muss die Wohnungstüre geöffnet werden können. Durch den vorherigen Schlüsseltausch innerhalb der mitmachenden Nachbarn wird dies schnell und unverzüglich möglich, damit Sie selbst helfen oder direkt Hilfe rufen können.

Gegenseitiges Vertrauen

Um Missbrauch und Misstrauen auszuschließen, sollten die mit der Nachbarin, dem Nachbarn ausgetauschten Schlüssel in einer kleinen Dose aufbewahrt werden, die mehrfach mit einem unverwechselbaren Klebeband z.B. mit dem persönlichen Adressenaufkleber umwickelt wird. Damit die Wohnung im Notfall nicht aufgebrochen werden muss, empfiehlt es sich, den Schlüssel immer abzuziehen und in der Nähe der Türe aufzubewahren!!!

Erwerb und Kosten für das "Gelbe Fahne © - Set"

Wer sich dieses Set nicht selbst zusammenstellen kann oder möchte, hat die Möglichkeit das "Gelbe Fahne © - Set" bestehend aus: Gelbe Fahne, Hülle und Dose für den Schlüssel bei Bärbel Sill www.baerbel-sill.de gegen eine Gebühr von 15 € zu bestellen.